Hanslothar Kranz
Liebe Internetbenutzer

herzlich Willkommen auf der Homepage der CDU Werden!

Hier finden Sie Informationen und Neuigkeiten aus unserem schönen Werden. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern auf der Seite.

Mit freundlichen Grüßen

Hanslothar Kranz
Vorsitzender der CDU Werden



 
25.06.2016
Aktion auf der Kettwiger Straße

Aufgrund des starken Regens und der ebenso schlechten Wettervorhersage für heute Mittag muss der heutige Infostand „Grundgesetz statt Salafismus“ leider entfallen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


25.05.2016
Rückgang der Zahlen

Zum Rückgang der Flüchtlingszahlen in Nordrhein-Westfalen erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Hendriks:

„Trotz der seit November 2015 sinkenden Flüchtlingszahlen hat Nordrhein-Westfalen immer noch kein funktionierendes Aufnahmesystem für Asylsuchende. Rund 70 Prozent der Unterbringungsplätze im Land sind lediglich Notunterkunftsplätze. Aktuell sind von den über 70.000 Landesplätzen lediglich 25.000 Plätze belegt. Das heißt, dass fast zwei Drittel der Landesplätze frei stehen. Lediglich ein Bruchteil der Asylsuchenden aus sicheren Herkunftsländern werden bis zur Beendigung des Asylverfahrens in den Landesaufnahmeeinrichtungen untergebracht. Stattdessen weist das Land sie den Kommunen zu, so auch Mülheim. Nur rund ein Viertel aller möglichen Fälle von beschleunigten Verfahren für Menschen aus sicheren Herkunftsländern findet in den besonderen Einrichtungen im Rahmen des Aktionsplans statt.

Statt die sinkenden Flüchtlingszahlen dazu zu nutzen, endlich das Aufnahmesystem aus dem Not-Modus herauszuführen, doktert Nordrhein-Westfalen weiterhin nur daran herum. Zur Neuorganisation der Flüchtlingsaufnahme in Nordrhein-Westfalen fordert die CDU-Landtagsfraktion ein Konzept für ein Aufnahmesystem in Nordrhein-Westfalen, das auch endlich ein Kostencontrolling aller bestehenden und geplanten Landesaufnahmeeinrichtungen vorsieht. Notwendig ist es auch, den sogenannten Aktionsplan Westbalkan weiter auszubauen und auf die tausenden Asylsuchenden auszuweiten, die aus sicheren Herkunftsländern stammen, aber bereits den Kommunen zugewiesen wurden. Hier muss ein Rückholprogramm zur Entlastung der Kommunen begonnen werden. Nur so kann die Differenzierung im Asylsystem konsequent umgesetzt werden.“


20.05.2016
Frauenförderung ist für die Essener CDU nicht nur ein Wort, sondern gelebte Wirklichkeit in der Arbeit von Partei und Fraktion. Deshalb traf sich am heutigen Nachmittag der neu gewählte Vorstand der Essener Frauen Union mit dem Parteivorsitzenden Matthias Hauer und Jörg Uhlenbruch, dem Vorsitzenden der CDU Ratsfraktion. Dabei stellte die FU Vorsitzende Christiane Moos die FU Aktion "Nein heißt Nein" vor, die derzeit bundesweit läuft.

17.11.2015
Fachgespräch mit Matthias Klein und Prof. Dr. Klaus Kost
Auf dem im Dezember stattfindenden Bundesparteitag der CDU Deutschlands wird der umfangreiche Antrag „Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit“ diskutiert, in dem aktuelle und zukünftige Entwicklungen in der Arbeitswelt behandelt werden.
Als sachkundige Referenten stellten Matthias Klein, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der FACT Immobilien AG und Mitglied des MIT Bundesvorstandes, und Prof. Dr. Klaus Kost, Honorarprofessor an der Ruhr Universität Bochum und Geschäftsführer der PCG Project Consult GmbH, ihre Positionen zu dem Antrag vor.

09.11.2015
Essener CDU kritisiert rot-grüne Entscheidung zum Wahlkreiszuschnitt
Mit den Stimmen der rot-grünen Regierungskoalition hat der NRW-Landtag am vergangenen Mittwoch den Neuzuschnitt der Wahlkreise für die Landtagswahl 2017 beschlossen. Der von SPD und Grünen vorgenommene Neuzuschnitt sieht auch wesentliche Änderungen für drei der vier Essener Wahlkreise vor: Aus dem Essener Südwahlkreis (Wahlkreis 68) werden die Stadt¬teile Bredeney und Schuir dem Westwahlkreis (Wahlkreis 67) sowie die Stadtteile Burgaltendorf und Byfang dem Ostwahlkreis (Wahlkreis 66) zugeschlagen. Die CDU Essen verurteilt die von SPD und Grünen vorgenommene Neueinteilung massiv.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.16 sec. | 16875 Besucher