Neuigkeiten

29.05.2020

Kulturhauptstadtjahr 2010

Erinnerungen an das Projekt SchachtZeichen,

 Im Jahr 2010 trug Essen, stellvertretend für das Ruhrgebiet den Titel Kulturhauptstadt Europas. Damit wurde erstmals eine ganze Region ausgezeichnet. Die für die Wahl Essens entscheidende Versammlung des Regionalverbands Ruhr (vormals Kommunalverband Ruhrgebiet) fan am 09.02.2004 unter der Leitung von Hanslothar Kranz statt. Von den 46 stimmberechtigten Vertretern waren 44 anwesend, 23 Vertreter stimmten für Essen und 21 Vertreter für Bochum. Damit war der Grundstein für die Wahl Essen zur Kulturhauptstadt 2010 gelegt. Weitere Städte, die in diesem Jahr ebenfalls den Titel Kulturhauptstadt tragen durften, waren die ungarische Stadt Pécs und Istanbul. Unter dem Leitsatz „Wandel durch Kultur – Kultur durch Wandel“ sollte die Vorstellung der kulturellen Vielfalt in der Region einen Beitrag zu der Stärkung der Metropole Ruhr beitragen. Ein Jahr lang wurde dementsprechend ein dichtes Programm mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen geboten.


21.04.2020

Haushaltsverfügung war der richtige Schritt

CDU Werden

Der CDU-Ortsverband Werden ist der Ansicht, dass die Haushaltsverfügung des Stadtkämmerers Gerhard Grabenkamp der richtige Schritt war.


13.02.2020

Politischer Stammtisch der CDU Werden

Deutschlands größte Reginalzeitung WAZ, schreibt in einem Artikel über den Ortsverband Essen-Werden.

Merz? Spahn? Oder doch Laschet?
(WAZ, Rhein-Ruhr, 15.02.2020)

Quelle: WAZ, Rhein-Ruhr
Ausgabe vom 15.02.2020


10.12.2019

Aufstellung des Baumes am Heidhauser Rathaus

In diesem Jahr hat sich der Werdener Bürger- und Heimatverein in mehreren Projekten besonders für Heidhausen eingesetzt. Beispielhaft ist die Reparatur der Rathausuhr am Heidhauser Rathaus zu nennen.


04.12.2019

ÖPNV-Offensive in Nordrhein-Westfalen

Für weitere Informationen öffnen Sie bitte die PDF-Datei.


02.12.2019

Thomas Kufen. Zuhören – Verstehen – Weitermachen.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,
 
zum Ende des Jahres steht das dritte und vorerst letzte Werkstattgespräch mit unserem Oberbürgermeister Thomas Kufen an. Der Fokus liegt diesmal auf der „Wachsenden Stadt Essen“. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Ideen und Anregungen unter anderem zu den Themen Stadtplanung, Wohnungsbau, Mobilität, Wirtschaft und Arbeit einzubringen. Ich freue mich sehr, dass wir Stadtdirektor  Dr. Gregor Bonin, Dezernent für die Bereiche Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt der Stadt Mönchengladbach für einen inhaltlichen  Impuls gewinnen konnten.

Wann: Samstag, 07.12.2019
Uhrzeit: 10:00 bis 13:00 Uhr
Wo: Haus der Technik, Eventfläche, Hollestraße 1, 45127 Essen


26.11.2019

Informationen zur Ruhr-Konferenz

Die Ruhr-Konferenz im Überblick

Die Mobilisierung des Ruhrgebiets
Handlungsfelder – Chancenregion Ruhr
Blick nach vorn
Altschulden
unberücksichtigte Projekte
Zusammenhang Ruhr-Konferenz und Kohleausstieg
Olympia 2032
Einsatz der Landesregierung für das Ruhrgebiet 


03.10.2019

Mädchensitzung der Kölner Frauen Union

Liebe Mädchen,


obwohl es bis zum Beginn der fünften Jahreszeit noch etwas dauert, laden wir Sie/Euch ganz herzlich zu einer Fahrt zu der mittlerweile legendären Mädchensitzung der Kölner Frauen Union ein.
Das Motto des Kölner Karnevals für die Session 2019/2020 lautet „Et Hätz schleiht im Veedel (das Herz schlägt im Viertel)“. 


01.09.2019 | Dirk Hagedorn

Besuch auf der Hespertalbahn

Auch in diesem Jahr (01.09.2019) gab es zur Freude aller Kinder auf der Hespertalbahn in Essen am Baldeneysee wieder ein großes Kinderfest.

Neben dem Dampfzugbetrieb gab es eine buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein und auch für das leibliche Wohl wurde im grünen Biergarten

an Haus Scheppen gesorgt. Jens Kürvers von der Modellbahnwelt OKtoRail.de im Grugapark unterstützte den Verein tatkräftig mit zwei Modellbahnanlagen

und auch Karlo von den Essener Stadtwerken war mit dabei und sorgte für gute Stimmung bei den Kindern. 

Hanslothar Kranz Förderer der ersten Stunde und Ehrenmitglied der Hespertalbahn und Schirmherr vom Kumpeltreff Pörtingssiepen/Carl Funke ließ es sich nicht nehmen der Hespertalbahn einen Besuch abzustatten und selbst eine Runde auf der Kindereisenbahn der weit angereisten

 


28.08.2019

Besichtigung der Abfallverbrennungsanlage

15 Personen folgten der Einladung des OV Werden zur Besichtigung der Abfallverbrennungsablage der AGR in Herten. In der Anlage werden Siedlungsabfälle (Abfälle aus der grauen Tonne) Gewerbeabfälle und Sonderabfälle sicher entsorgt. Durch den Verbrennungsprozess wird Strom und seit Anfang 2019 Fernwärme für umgerechnet 25.000 Haushalte erzeugt. Nach einer kurzen Vorstellung der AGR und insbesondere der Abfallverbrennungsablage erfolgte ein etwa zweistündiger Anlagenrundgang bei dem die verschiedenen Prozessschritte der Abfallverbrennung bis hin zur Auskoppelung der Fernwärme erläutert und die Fragen der Besucher beantwortet wurden. Nach Rückkehr in Werden traf sich ein Teil der Teilnehmer zu einem Umtrunk, zu dem Ratsfrau Martina Schürmann eingeladen hatte, in den Domstuben und ließen den informativen Nachmittag Revue passieren. Es bestand Einigkeit, dass die sichere thermische Behandlung von Abfällen weitaus komplexer ist, als von den Teilnehmern angenommen.


Nächste Seite