Neuigkeiten

05.04.2019, 11:43 Uhr

Hanslothar Kranz erhält Verdienstkreuz 1. Klasse

Vorsitzende der CDU-Werden wird für jahrzehntelanges Engagement geehrt

Der Essener Kommunalpolitiker Hanslothar Kranz hat am Montag den 01.04.2019 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht bekommen.
 
Hanslothar Kranz, der auch schon Träger des Verdienstkreuzes am Bande ist, erhielt die Auszeichnung für sein unermüdliches ehrenamtliches Engagement. Neben jahrzehntelanger Tätigkeit in Essens Kommunalpolitik engagiert sich Kranz auch heute noch für die CDU im Regionalverband Ruhr (RVR) und ist dort dienstältestes und ältestes Mitglied der Verbandsversammlung, welche er von 1999 bis 2004 als Vorsitzender leitete. Die konstituierende Sitzung der aktuellen Verbandsversammlung leitete Kranz 2014 als Altersvorsitzender. „Seit 1970 gehöre ich dem Ruhrparlament an und versuche meinen Beitrag für eine starke Metropole Ruhr zu leisten“, erklärt das Ehrenmitglied der CDU-Fraktion im RVR.
 
„Die CDU-Fraktion im RVR ist stolz und gratuliert Hanslothar von Herzen für diese großartige Auszeichnung. Ein derartiges Engagement ist nichts Selbstverständliches und gerade in der heutigen Zeit beispielgebend “, freut sich auch der Fraktionsvorsitzende der RVR-CDU Roland Mitschke.

Ministerpräsident Armin Laschet hatte Kranz beim Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier für die Auszeichnung vorgeschlagen. In Vertretung des Ministerpräsidenten nahm Ministerin Ina Scharrenbach am Montag in Düsseldorf die Ehrung vor. 

Hanslothar Kranz erhält von Ministerin Scharrenbach die Ordensinsignien des Verdienstkreuzes 1. Klasse. V.l.: Roland Mitschke Vorsitzender der CDU-Fraktion im RVR; Vorsitzender der RVR-Verbandsversammlung Josef Hovenjürgen MdL; Ministerin Ina Scharrenbach